SGB 2 und SGB 12: Angemessene Unterkunftskosten im Landkreis Northeim

Das Sozialgericht Hildesheim hat mit einem durch die hiesige Kanzlei erstrittenen Urteil vom 15.04.2019 (S 38 AS 728/17) bestätigt, dass es für den Landkreis Northeim keinen Mietspiegel und auch kein sozialrechtlich gültiges schlüssiges Konzept gibt.

Das Jobcenter Northeim im Bereich des SGB II und der Landkreis Northeim im Bereich des SGB XII sind danach weiterhin verpflichtet, Leistungsbeziehern Kosten der Unterkunft (ohne Heizkosten) bis zur Höhe des in der Tabelle zu § 12 WoGG enthaltenen Höchstwertes zuzüglich eines Sicherheitszuschlages iHv. 10 % zu bewilligen.

Nachfolgend stelle ich daher noch einmal die von dem Sozialgericht Hildesheim für den Landkreis Northeim entwickelten Werte dar (angegeben ist die jeweilige maximale Kaltmiete):

Personen in Bedarfsgemeinschaft   1 Person   2 Personen   3 Personen   4 Personen   5 Personen

Wohnfläche in Quadratmetern bis  50 > 50    ≤ 60 > 60     ≤ 75 > 75    ≤ 85 > 85     ≤ 95

Gebiete der Mietstufe 1                  343,20 €    415,80 €       495,00 €     577,50 €    660,00 €

Gebiete der Mietstufe 2                  386,10 €    467,50 €       556,60 €     650,10 €    742,50 €

Gebiete der Mietstufe 1 sind: Einbeck (Stadt), Uslar (Stadt), Northeim (Landkreis)Gebiete der Mietstufe 2 sind: Northeim (Stadt),

Sollten Ihnen also zu geringe Kosten der Unterkunft gewährt werden, so sollten Sie sich dagegen im Rahmen eines Widerspruchsverfahrens/ Überprüfungsantrages wehren.

Gerne stehe ich Ihnen bei der Widerspruchseinlegung und/ oder Stellung eines Überprüfungsantrages hilfreich zur Seite. Sofern ein Anspruch nach dem Beratungshilfegesetz besteht, entstehen durch meine Tätigkeit keine Kosten für Sie.